Daten und Ereignisse zur Ortsgeschichte von Briedel


vom Jahre 1600 bis 1699

1609 Krudewig Reparaturarbeiten an der Kirche führen zum Streit mit Himmerod.
1615

Bau des Rathauses (jetzt Zehntstraße)

1618 - 1648 30-jähriger Krieg. Er schlägt im Moseltal tiefe Wunden.
1620Gi

Spanische und lothringische Truppen besetzen im Oktober das Moseltal und bleiben den ganzen Winter.

1624 In einer Steuerliste werden alle Familien mit Ihrem Vermögen erfasst.
1632/1635 Schwedische Truppen plündern und morden in Briedel. Am 13. Juli wird Peter Diederich jämmerlich erschlagen und am 2. Juni 1635 stirbt Peter Hofmann durch eine Kanonenkugel.
1633 Ein Lehrer und damit eine Schule in Briedel wird erstmals erwähnt. Geschichte der Schule.
1635Gi Judenverfolgungen
1635/1636 Knabe Die Pest rafft ein Drittel der Bevölkerung Briedels dahin.
1643

Errichtung des "Reiler Kreuzes"

Beginn des Rechtsstreits über das "Briedeler Schöffenmahl"

1646 Knabe sehr heißer Sommer, große Dürre, Das Viehfutter reicht nicht, Da auch die Waldweide nichts mehr hergibt, muß viel Vieh geschlachtet werden.
1650 Knabe


Auch nach dem westfälischen Frieden gehen die Kampfhandlungen an der Mosel weiter. Französische Truppen brandschatzen Briedel plündern die Briedeler Kirche, wo sie unter anderem "einen Kelch, alle purificatoria et corporalia (Kelchtücher), casulas (Messgewänder), Altatrücher, Himmelstuch, Summa alles was ihnen gefallen hat" mitgehen ließen.

1656 Gi erste Klausenwallfahrt
1650-1680


Zahlreiche "Ausländer", d.h. Personen die nicht aus kurtrierischen Ländern stammten, lassen sich in Briedel nieder. Oft ehemalige Soldaten.
1662 Knabe seit Juni Hungersnot
1665 Knabe Erscheinen eines Kometen: "Die Pest folgte ihm auf dem Fuße"
1666 Die Pest tritt zum letzten Mal in Briedel auf.
1674



Zweiter Holländischer Raubkrieg (1672-1678). Briedel und einige Nachbarorte verweigern den französischen Besatzungstruppen in Trier die Kontributionen. Als Racheakt ziehen diese daher aus, um die Orte zu bestrafen. Sie werden jedoch von kaiserlichen Truppen zurückgeschlagen.
1681 EA Erdbeben, ein Pfarrer schrieb: „Den 7. February nachts 4 Uhr, als ob ein erschröciklicher Sturmwind kam und sein dergleichen beide prodigia (böses Vorzeichen) auch von dihsem im Jahr 1618 auch gehört und darauf große Kriege un Stgerben davon entstanden, was izo erfolge muß man Gedultig abwarten. Gott gebe, daß solche gezeigte Zuchtruth uns lasse Buse leisten."
1684


Johann Adam Güllen aus Briedel wird im türkischen Krieg vor Wien "von den Türken jämmerlich erschlagen"
1689


Die Briedeler müssen Frondienste beim Bau der Festung Mont Royal in Traben-Trarbach leisten. Die Ortsbefestigung wird von den Franzosen zerstört.

1690 Knabe am 25. August ertranken 4 Leute bei der Überfahrt zur Weinlese in der Mosel.
1692 Knabe 18.Dez. Erdbeben., 20.Dez. stieg die Mosel bis ans Fenster des Himmeroder Hofes
1693 Knabe Die jungen Leute des Ortes werden gewaltsam zum Kriegsdienst gezwungen und von den Franzosen weggeführt.
um 1700 EA Einführung der Kartoffeln (Grundbirnen = Grombiere). Sie waren anfangs "zehntfrei"

Inhalt -Frühzeit - Jahr 0 - Jahr 1000 - Jahr 1500 - Jahr 1600 - Jahr 1700 - Jahr 1800 - Jahr 1900 - Jahr 1945 - Jahr 2000
Allerlei kleine Geschichten

zur Startseite von Briedel zurück